Küstenmuseum „Kystens Arv“

Das Museum „Kystens Arv“ in Stadsbygd in der Gemeinde Rissa (Fosen) ist ein Küstenmuseum mit den Themen Küstenhandwerk, Holzboote, Saisonfischfang außerhalb von Trøndelag und ganz allgemein Küstenkultur auf der Halbinsel Fosen. Das Museum besitzt eine bedeutende Sammlung von traditionellen offenen Alltagsbooten, ein Archiv, eine Fotosammlung und zahlreiche Gebrauchsgegenstände. Die Bootswerft des Museums ist weithin für ihre Traditionsboote bekannt, die in Klinkerbauweise entstehen. Lesen Sie mehr über das Museum Kystens Arv.

Küstenmuseum Sør-Trøndelag

Das Küstenmuseum Sør-Trøndelag hat seinen Hauptsitz in der alten Meierei in Fillan auf Hitra. Die Arbeitsbereiche des Museums sind die jüngere Küstenkultur und Gegenwartsdokumentation. Außerdem soll das Museum Kenntnisse über die Entwicklung der modernen Aquakultur in Norwegen vermitteln. Lesen Sie mehr über das Küstenmuseum Sør-Trøndelag.

Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum

Das Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum ist das nationale Museum für Kunsthandwerk und Design. Es wurde 1893 gegründet und befindet sich seit 1968 in der Munkegaten im Stadtzentrum von Trondheim. Die historischen und modernen Sammlungen zeigen Möbel, Silber, Glas, Textilien und Keramik vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Ein Schwerpunkt der Ausstellung sind Klassiker aus ganz Europa sowie Kunsthandwerk und Design aus dem 20. Jahrhundert. Lesen Sie mehr über das Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum. (English)

Orkla Industriemuseum

Das Orkla Industriemuseum widmet sich industrietechnischen Kulturdenkmälern in den Gemeinden Orkdal und Meldal. Es vermittelt auf interessante Weise die Industrie- und Arbeitergeschichte. Hier kann man die Thamshavnbahn erleben, die älteste mit Wechselstrom betriebene Eisenbahn der Welt, und mit Wagen fahren, die schon bei der Eröffnung der Strecke 1908 eingesetzt wurden. Vielleicht möchten Sie auch die „Kathedrale der Arbeit und Schufterei“, das alte Bergwerk, besichtigen, wo die Bergleute ihren täglichen Kampf mit dem Berg ausfochten. Lesen Sie mehr über Orkla Industrimuseum.

Ringve – Museum für Musik und Musikinstrumente

Ringve ist das einzige Spezialmuseum des Landes für Musikinstrumente. Es befindet sich in der alten Sommerresidenz Ringve in Lade in Trondheim und entstand auf private Initiative der letzten Besitzer des Hauses, Victoria und Christian Anker Bachke, die 1942 die Stiftung „Ringve Museum Musikhistorische Sammlungen“ gründeten. Der Botanische Garten Ringve umgibt die Gebäude aus dem 18.–20. Jahrhundert mit einer Fläche von rund 12 Hektar. Unter den früheren Besitzern waren auch Maren und Jan Wessel, die mit ihren 18 Kindern hier die Sommer verbrachten. Eines der Kinder wurde später als norwegisch-dänischer Seeheld mit dem Namen Tordenskiold geadelt. Lesen Sie mehr über Ringve – Museum für Musik und Musikinstrumente.

Rockheim – nationales Erlebniszentrum für Pop und Rock

Rockheim ist das nationale Erlebniszentrum für Pop und Rock und liegt in Trondheim. Es ist zuständig für die Sammlung, Pflege und Vermittlung norwegischer Populärmusik von den 1950er Jahren bis zur Gegenwart. Damit ist Rockheim das kollektive Gedächtnis der norwegischen Popmusik, eine Institution, die Einsichten in die Musik, die Menschen und die Gesellschaft fördern soll. Hinter den Kulissen wird musikgeschichtliches Material aus Norwegen archiviert, erforscht und verwaltet. Lesen Sie mehr über Rockheim – nationales Erlebniszentrum für Pop und Rock.

Trondheim Kunstmuseum

Das Trondheim Kunstmuseum mit seinen rund 4.000 Werken beherbergt und vermittelt die größte Kunstsammlung in Mittelnorwegen. Die Sammeltätigkeit begann Mitte des 19. Jahrhunderts im Trondhjems Kunstforening. Das Kunstmuseum wurde 1997 gegründet, um die Arbeit fortzuführen. Es liegt direkt neben dem Nidarosdom. Lesen Sie mehr über Trondheim Kunstmuseum.

Sverresborg, Trøndelag Volksmuseum

Sverresborg ist eines der größten kulturgeschichtlichen Museen in Norwegen. Es besitzt eine umfangreiche Sammlung an Gebäuden und Exponaten, Archivmaterial sowie ein einzigartiges historisches Fotoarchiv – die Schrøder-Sammlung. Das Museum verfügt über mehr als 60 alte Gebäude, die die baulichen Traditionen aus Stadt und Land in Trøndelag zeigen, von den Bergen bis an die Küste, von samischen Torfhütten bis zu hölzernen Palästen. Die Stabkirche aus Haltdalen datiert aus der Zeit um 1170, die meisten übrigen Gebäude stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Lesen Sie mehr über Sverresborg, Trøndelag Volksmuseum.