Innherred ist bekannt für ihre zahlreichen historischen Orte, von denen vor allem Stiklestad zu nennen ist, wo Olav der Heilige 1030 in der Schlacht fiel.

Mantel der Geschichte

Die Zeit der Christianisierung um das Jahr 1000 war besonders wichtig für die Region Innherred, die heute die Gemeinden Levanger, Verdal, Inderøy und Steinkjer umfasst. Jedes Jahr wird Ende Juli in Stiklestad die Geschichte der Schlacht neu erzählt, in der Olav der Heilige den Tod fand. Auch heidnische Machtzentren, die für den Ausgang der Schlacht von großer Bedeutung waren, liegen in der Umgebung: Kvistad, Mære und Egge, um nur einige zu nennen.

Auf dem Mittelalterhof Stiklastadir erfahren Groß und Klein, wie das Leben der Menschen kurz vor der Schlacht aussah. Im Egge Museum wird die Geschichte der Häuptlinge geschildert, die zu den härtesten Widersachern von Olav Haraldsson zählten. Die Mönche von Munkeby stehen für den religiösen Wandel, der nach der Schlacht folgte.

Frosta, eine Halbinsel im Trondheimfjord, bietet auch viele historische sehenswürdigkeiten wie das Frosta-Thing – Norwegens älteste Thingstätte –, die mittelalterliche Kirche von Logtun, in der ab 1274 die Gesetzsammlung Frostatingsloven aufbewahrt wurde, die Klosterruine auf Tautra und mehrere Felszeichnungsfelder.

Der Pilgerweg führt jedes Jahr Besucher von nah und fern nach Innherred. Über die jüngere Geschichte berichtet das Falstadzentrum in Levanger. Hinzu kommen mehrere Festivals mit historischem Inhalt.

Kulturelle Höhepunkte

Die St. Olavstage in Stiklestad, der Markt Marsimartnan in Levanger, der Steinkjer-Markt, das Wikingerfestival in Egge, das Vømmølfestival in Verdal, das Steinkjer-Festival und Sodd-Jazz auf der Halbinsel Inderøy finden jedes Jahr statt und gehören allesamt zu den größten Kulturereignissen in diesem Landesteil.

Das Nationale Kulturzentrum Stiklestad zeigt schöne Ausstellungen und umfasst auch ein sehenswertes Freilichtmuseum.

Der „Goldenen Umweg“ auf Inderøy bietet Kunst- und Kulturerlebnisse in herrlicher Kulturlandschaft. 18 Anbieter haben ein ganzheitliches Tourismusprodukt geschaffen, das auf guter Zusammenarbeit gründet. Sie kochen traditionelle regionale Gerichte und gestalten Kunst, die von der umgebenden Landschaft inspiriert ist. Alles ist mit Sorgfalt hergestellt, zum Wohle der Besucher, der Erzeuger selbst und von uns allen.

Frosta ist wegen des guten Klimas bekannt als der Gemüsegarten von Trondheim. Dazu ist die Halbinsel reich an Geschichte, Natur und Kultur. Wer seinen Urlaub aktiv verbringen möchte, kann hier Bauernhöfe besuchen, Rad fahren und wandern, baden, segeln, angeln, Vögel in einem Vogelschutzgebiet beobachten oder eine Silberschmiede besuchen.

Naturerlebnisse

In der Gemeinde Steinkjer liegt Norwegens geografischer Mittelpunkt im Nationalpark Blåfjella-Skjækerfjella. In Innherred gibt es mehrere hundert Angelseen mit Forellen, und im Verdalselva tummeln sich die Lachse. Man kann in einem Wildniscamp übernachten, auf Paddeltour gehen und im Winter an einer Hundeschlittenfahrt teilnehmen.

Nehmen Sie sich Zeit in Innherred – egal ob geschichtsinteressiert, kreativ, abenteuerlustig oder erlebnishungrig, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Weiter über Region Innherred Lesen.

Sehen Sie Video aus Stiklastadir bei Nationale Kulturzentrum Stiklestad: